Europaweit anerkannt – WeltFAIRsteher gewinnt den GENE Award

19. September 2018

WeltFAIRsteher hat es auf die europäische Bühne geschafft – mit einem ziemlich spontan gedrehten Video. Es war einfach noch kein Geld da, um echte Profis mit einem Imagevideo zu beauftragen!

Als Max und Karin die Ausschreibung für den Innovation Award des Global Education Networks Europe entdeckten, tagte das WeltFAIRsteher Team gerade in Kiefersfelden. Die Tagesordnung war vollgepackt bis oben hin, die IT-AG bastelte an der neuen Website und das Fundraising Team wälzte seitenweise Unterlagen, um einen Trägerförderungsantrag auszufüllen. Keiner von uns ahnte im Juni 2018, dass wir in einem paneuropäischen Wettbewerb schon drei Monate später 10.000 Euro Preisgeld gewinnen würden.

Beim Frühstück erwähnte Max die Ausschreibung. Bewerbungsvoraussetzung ein bis zu fünf Minuten langes Video, in welchem wir erklärten, was wir machen, wieso es „Global Education“ ist? Und eine Seite Motivationsschreiben. Das Team war sofort motiviert. In knappen vier Stunden wurde ein Konzept ausgearbeitet, kurz abgeglichen und dann ein Platz im Garten des historischen Pfarrhofes im Voralpenland ausgewählt. Nach einigen stottrigen Anläufen konnten wir unsere Botschaften schon relativ locker in die Kamera sagen. Trotzdem – es blieb ein Amateurvideo. Mit Handkamera, Mini-Stativ und sieben motivierten Teammitgliedern.

Unser IT-Spezialist Kai zauberte daraus in den kommenden Wochen ein wirklich gut gelungenes Video. Viel versprachen wir uns aber nicht. Es traten ja insgesamt Initiativen aus 13 EU Ländern an. Das Video musste zudem ein mehrstufiges Auswahlverfahren durchlaufen.

Nachdem wir im Juli 2018 ein Partnerprojekt aus Frankreich evaluieren durften (auf französisch), warten wir gespannt auf unser Feedback.

Das kam am 10. September 2018 – in einer kurzen aber eindeutigen Email. Wir waren gemeinsam mit 6 anderen europäischen Initiativen unter den Gewinnern. Am 6. Oktober dürfen wir an der feierlichen Preisverleihung in Brüssel teilnehmen. Außerdem wird dem Projekt WeltFAIRsteher eine eigene Publikation zugesprochen. Bevor wir alle Bundesländer Deutschlands für unser Projekt gewinnen konnten, hat GENE uns im Rahmen dieserpan-europäischen Initiative für globales Lernen ausgezeichnet. Die Initiative wird durch zuständige Ministerien der europäischen Länder gefördert. Partner in Deutschland sind das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und die Initiative Engagement Global. Den Preis wird Kai in Brüssel entgegennehmen.

Denn es hat sich gezeigt – wir hatten noch kein Geld, aber eine unglaubliche Begeisterung und Motivation nachhaltiges Lernen in die Welt zu tragen! Die Profis engagieren wir jetzt trotzdem 😉

von Julia Schmidt